Aktuelles

Trümmer Übung

 

Ahrweiler

07.04.2019

 

in der Akademie für Krisenmanagement, Notfallplanung und Zivilschutz

 

STH Überprüfung

Ransbach Baumbach

14.04.2019

 

 

Einsatz

 

Andernach

24.04.2019

 

Gegen 16Uhr erfolgte eine Alarmierung für den Mantrailer, zwecks Vermisstensuche, nach Andernach. Die Spur führte durch die Innestadt, an die Rheinpromenade immer im Verlauf einer bestimmten Seite Richtung Ortsausgang. Nach einem Hinweis konnte die vermisste Person dann in einem vier Kilometer entfernten Nachbarort aufgegriffen werden. Die Suche wurde durch ein aufkommendens Gewitter mit Regen und Sturm etwas erschwert. Mit im Einsatz war der Fachberater der BRH Rettungshundestaffel Rhein- Lahn- Taunus e.V., die BRH Rettungshundestaffel Rhein-Mosel e.V. sowie die Polizei der Stadt Andernach, die mit uns gelaufen sind, bzw die Straßensicherung übernommen haben. Vielen Dank an alle eingesetzten Einsatzkräfte die vor Ort waren oder in Bereitschaft standen.

Einsatz

 

Koblenz

26.04.2019

 

n den frühen Morgenstunden erfolgte, durch die Leistelle Montabaur über die Fachberaterin der Rettungshunde Ortungstechnik Feuerwehr Lahnstein RHOT II , eine Alarmierung für unseren Mantrailer nach Koblenz. Die Spur führte direkt zu einem Bereich, der jetzt von der Polizei ausgewertet wird. Die Zugführung wurde durch die für das zuständige Einsatzgebiet angehörigen Staffel, der BRH Rettungshundestaffel Rhein-Mosel e.V. sichergestellt. Vielen Dank an alle eingesetzten Kräfte und der Polizei Koblenz. Wir hoffen, das die vermisste Person bald wieder auftaucht und wünschen allen einen guten Start Richtung Wochenende.

 

 

 

Einsatz

 

Koblenz

02.05.2019

 

In den frühen Morgenstunden wurde der Mantrailer durch die Leiststelle Montabaur nach Koblenz alarmiert. Die Spur führte durch die Vorstadt und endete in Richtung Innenstadt. Nach dem Abbruch der Suche erfolgte auch schon die Rückmeldung, dass sich die vermisste Person schon seit einigen Stunden ,durch den Rettungsdienst, ins Krankenhaus gebracht wurde. Mit im Einsatz waren die Kameraden der BRH Rettungshundestaffel Rhein-Mosel e.V., welche die Zugführung stellten, sowie die Kameraden der Feuerwehr Koblenz-Bubenheim, Feuerwehr Koblenz . Danke auch an die Kameraden der Polizei Koblenz, welche uns sicher durch die Straßen brachte und uns während der Suche begleiteten. Wie immer ein gutes Zusammenspiel aller eingesetzten Kräfte.

 

 

Trümmer Ausbildung

 

Duisburg

 

03.05.2019

Einsatz

Mainz

05.05.2019

 

Kurz vor Mitternacht erhielten wir eine Alarmierung für den Mantrailer nach Mainz. Auffälligkeiten im Bereich von Grünflächen wurden durch Flächensuchhunde abgesucht. Leider mussten wir jetzt die Suche vorerst einstellen. Wir hoffen, dass die vermisste Person wieder auftaucht - gerade auch im Hinblick auf die kalten Temperaturen von heute Nacht. Danke an die Polizei Mainz und an alle eingesetzten Einsatzkräfte.

 

Einsatz

Montabauer

06.05.2019

 

gegen heute Mittag wurden der Mantrailer nach Montabaur alarmiert. Nachdem eine mögliche Spur ausgearbeitet wurde, wurde zur Sicherheit und Bestätigung ein zweiter Mantrailer; der Rettungshunde Ortungstechnik Feuerwehr Lahnstein RHOT II , mit eingesetzt. Auch Flächensuchhunde kamen zum Einsatz, um Auffälligkeiten an angrenzenden Waldgebieten abzusuchen. Aufgrund weiterer fehlender & gesicherter Anhaltspunkte, wurde der Einsatz vorerst abgebrochen. Wir hoffen, dass die vermisste Person bald wieder auftaucht oder sich neue Erkenntnisse ergeben. Danke an alle eingesetzten Einsatzkräfte vor Ort, an die Einsatzkräfte die sich in Bereitschaft befanden, sowie an die Polizei Montabaur und den “Sperber”, der uns von oben mit einer Wärmebildkamera unterstützt hat.

 

Einsatz

 

Montabaur 07.05.2019

rneute Alarmierung durch die Leitstelle Montabaur zur Personensuche am
gestrigen Dienstag mit 58 Rettungshunden

 

Die Vermisstensuche nahe Montabaur wurde gestern fortgesetzt. Aufgrund der Größe des Gebietes wurde eine Vielzahl von Einsatzkräften benötigt. Unter der Gesamtleitung durch den Zugführer der BRH RHS Westerwald wurden zwei weitere Abschnittleiter Rettungshunde durch die Zugführung der BRH Rettungshundestaffel Rhein- Lahn- Taunus e.V. und der BRH Rettungshundestaffel Rhein-Mosel e.V. sichergestellt, welche die gesamten Teams koordiniert haben.
Mit 90 Einsatzkräfte der Rettungshundestaffeln und 58 Rettungshunde der verschiedensten Organisationen wurden gestern 9,2 Quadratkilometer abgesucht. Leider mussten wir die Suche am Abend abbrechen. An dem gesamtem Einsatz waren rund 300 Einsatzkräfte beteiligt. Darunter die Feuerwehren der Verbandsgemeinde Montabaur (komplette Führungsstaffel) und ein Großteil der umliegenden Wehren (#Elgendorf, #Horressen, #Niederelbert, #Kadelbach, #Heiligenroth, #Dernbach, #Ebernhahn, #Ransbach_Baumbach) die Iuk Gruppe des Westerwaldkreises, die Bereitschaftspolizei, die Schutzpolizei & Kriminalpolizei Montabaur, DRK Ortsverband Montabaur, sowie die Rettungshundestaffeln BRH RHS Rhein-Lahn-Taunus, BRH RHS Rhein-Mosel, BRH Rettungshundestaffel Soonwald e.V., Rettungshunde Ortungstechnik Feuerwehr Lahnstein RHOT II, RHOT III Sobernheim, RHOT IV Frankenthal, BRH RHS am Rothaarsteig, DRK RHS Altenkirchen, BRH Rettungshundestaffel Eifel-Mosel e.V. und die BRH-Rettungshundestaffel Südwestfalen e.V. . Danke an alle eingesetzten Einsatzkräfte die vor Ort waren. Es war ein reibungsloser und eine sehr gute Zusammenarbeit aller verschiedenen Organisation. Ohne die Bereitschaf aller, wäre so ein Ehrenamt gar nicht möglich.

Einsatz

 

Neuwied

16.05.2019

 

Gegen 14 Uhr wurde die Staffel mit dem Mantrailer, durch die Leistelle Montabaur über den Fachberater Rettungshunde, alarmiert. Die Spur endete in einem Bereich, der jetzt von der Polizei ausgewertet wird. Vorerst wurde der Einsatz nun abgebrochen. Danke an alle eingesetzten Einsatzkräfte die vor Ort waren, die die in Bereitschaft standen und an die Polizei Neuwied

 

BRH Rettungshunde Take die Erste 18/19...  Gemeinsam mit den Kameraden der BRH Rettungshundestaffel Rhein-Mosel e.V. haben wir heute auf dem Gelände des Flugplatzes Mendig einen schönen Drehtag gehabt. Hintergrund ist der erneute Ausbruch des Laacher-See-Vulkans ? Mehr wird aber noch nicht verraten .

Einsatz

 

Neuwied

24.05.2019

 

dass war die Bilanz von nur einem Tag. In der Nacht zu Freitag wurde der Mantrailer, aufgrund eines vermissten Kindes, nach Neuwied alarmiert. Noch auf Anfahrt erfolgte die Rückmeldung, dass das Kind wieder aufgetaucht ist. Nach Hause ging es daraufhin nicht, da durch Zufall ein weiterer Jugendlicher in Neuwied vermisst wurde. So erfolgte eine intensive Suche mit dem Mantrailer. Die Spur wurde durch die Polizei im Nachgang bestätigt und endete im Bereich der Handyortung. Hier waren ebenfalls Flächensuchhunde mit im Einsatz.

 

Im Laufe des heutigen frühen Nachmittags erfolgt eine weitere Alarmierung, zusammen mit der BRH Rettungshundestaffel Rhein-Mosel e.V. , nach Andernach. Im Laufe der Spurverlaufes wurde eine Stelle besonders markiert, wo sich der Mantrailer auffällig verhalten hat. Kurz drauf ergaben sich weitere Hinweise auf die vermisste Person, genau in diesem Bereich. Unmittelbar bevor der Mantrailer erneut die Spur aufnehmen konnte, wurde die vermisste Person genau in dem Bereich durch einen Streifenwagen aufgegriffen.

 

 

Trümmer Ausbildung

für Anfänger

Ahrweiler

25.05.2019

 

 

Einsatz

 

Montabauer

31.05.2019

 

Kurz vor Mitternacht erfolgte eine Einsatzalarmierung Richtung Montabaur. Aufgrund der möglichen Größe der abzusuchenden Ortschaften wurde durch den Fachberater Rettungshund, ebenfalls Vollalarm für die Kameraden der BRH Rettungshundestaffel Rhein- Lahn- Taunus e.V. ausgelöst. Kurz nach dem Eintreffen der ersten Einsatzkräfte der Staffel vor Ort, erfolgte auch schon die Rückmeldung, dass die vermisste Person wohlauf aufgefunden wurde.

 

 

 

Einsatz

Wirges

21.06.2019

 

Gestern Abend erfolgte eine Alarmierung zwecks Personensuche nach Wirges- sowie die Kameraden der Rettungshunde Ortungstechnik Feuerwehr Lahnstein RHOT II , welche ebenfalls alarmiert wurden. Die vermisste Person konnte im Laufe des Abends aufgefunden und durch die Kameraden des DRK Ortsverein Wirges e.V. erstversorgt werden. Danke an alle eingesetzten Kräfte aller Feuerwehren der VG Wirges, der TEL-WW (luk Grupper) der Feuerwehr Selters / Westerwald , sowie der Polizei Rheinland-Pfalz und der Polizei Hessen. Des Weiteren standen die Kameraden der BRH Rettungshundestaffel Rhein- Lahn- Taunus e.V. in Bereitschaft um uns ggf zu unterstützen.

Einsatz

 

Mündersbach

21.06.2019

 

Rettung mal abertum Am heutigen Nachmittag haben mal nicht unsere Hunde nach Menschen gesucht, sondern die Menschen nach Tieren - nämlich nach Rehkitze. Aufgabe war es u.a. eine 10 ha große Wiesenfläche abzusuchen, da am heutigen Abend diese Flächen gemäht werden sollten. Einen Großteil konnten wir mit der Drohne absuchen und in den Abschnitten wo das Gras schon zu hoch oder nicht richtig einsehbar war, sind wir in Suchketten durch die Wiesen gegangen. Wir sind schon ein wenig “Stolz” und froh, dass wir insgesamt vier Kitze finden und in Sicherheit bringen konnten, bevor die großen Maschinen die Wiese abgemäht haben. Die zweite Suche erfolgte anschließend in der Nähe von Herschbach (Uww ). Vielen Dank an alle die vor Ort waren.

Weyerbusch den  22.06.2019           Die letzen Vorbereitungen laufen

125 Jahre Feuerwehr Dernbach / Ww.(1894-2019)

und wir sind bei dem diesem Ereignis mit dabei.

Wir freuen uns schon auf dieses Fest und auf Euer kommen

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© 2002-2018 BRH Rettungshundestaffel Westerwald e.V.